Planet History

Datenqualität und LOD in den Geisteswissenschaften

Nachbericht zur Session 1.1 des Barcamp „Vermittlung von Data Literacy in den Geisteswissenschaften“ auf der DHd 2020 in Paderborn. Autor*innen:Jonathan Geiger, Digitale Akademie, Akademie der Wissenschaften und der Literatur | MainzThomas Skowronek, Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO), Leipzig Aline Deicke, Digitale Akademie, Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz In der […]

« Le concept de la bureaucratie appliqué dans le secteur de la santé » – Interview avec Aissatou Seck

L’histoire de la santé contribue d’une manière générale à la connaissance et aux renouvellements des savoirs dans la recherche historique. Elle est fondamentale dans la mesure où elle s’intéresse aux faits sociaux relatifs à la compréhension des maladies qu’elles soient épidémiques ou endémiques, de leurs causes et leurs impacts sociaux.

350 Jahre Dualsystem

Im Jahre 1670 – der Monat ist nicht bekannt – erschien im italienischen Ort Campagna ein Buch mit dem Titel „Mathesis biceps, vetus et nova“, zu deutsch „Zweiköpfige Mathematik, alt und neu“. Autor war der Kirchenmann Juan Caramuel. Der gebürtige Spani…

Neuerscheinung – Backen unterm Hakenkreuz

Am 25.05.2020 ist ein neues Beiheft der Mitteilungen aus dem Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg erschienen. Unter dem Titel „Backen unterm Hakenkreuz“ beschäftigen sich Klaus und Georg Hench und Frank Jacob in einer Quellenedition mit der Aschaffenburger Bäcker-Innung während des Nationalsozialismus. Erwerben können Sie das Buch bei uns vor Ort für 15€.   Mitteilungen aus dem […]

Der Beitrag Neuerscheinung – Backen unterm Hakenkreuz erschien zuerst auf Stadt- & Stiftsarchiv.

Referent/in für das europäische Infrastrukturprojekt OPERAS (Aktenzeichen: VN011/2020)

Die Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland (MWS) sucht für ihre Geschäftsstelle in Bonn zum 1. September 2020 eine Referentin/Referenten (m/w/d) für das europäische Infrastrukturprojekt OPERAS Die May Weber Stiftung ist eine Wissenschaftseinrichtung in der Form einer rechtsfähigen, bundesunmittelbaren Stiftung des öffentlichen Rechts. Sie unterhält in europäischen und außereuropäischen Gastländern zehn Forschungsinstitute […]

Wissenschaftliche Hilfskraft für das europäische Infrastrukturprojekt OPERAS (Aktenzeichen: VN012/2020)

Die Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland (MWS) sucht für ihre Geschäftsstelle in Bonn zum 1. September 2020 eine wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d) für das europäische Infrastrukturprojekt OPERAS Die Max Weber Stiftung unterhält zehn Forschungsinstitute und mehrere Außenstellen in 15 Ländern. Sitz der Stiftung ist Bonn. Weltweit werden über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter […]

Fred Stein – Hannah Arendts Lieblingsfotograf

Fred Stein – Hannah Arendts Lieblingsfotograf

Wenn wir heute an Hannah Arendt denken, haben wir oft die ikonisch gewordenen Porträts des Fotografen Fred Stein vor Augen. Mehrfach fotografierte er die politische Theoretikerin, manchmal stundenlang in ihrem eigenen Wohnzimmer, und fing Arendts besondere Ausstrahlung meisterhaft ein. Was seine Bilder so besonders machen und wie sich die Lebenswege der beiden überhaupt kreuzten, davon berichtet Ulrike Kuschel, Projektassistentin unserer aktuellen Ausstellung „Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert“ auf dem DHM-Blog.

Fred Stein – Hannah Arendts Lieblingsfotograf

Fred Stein – Hannah Arendts Lieblingsfotograf

Wenn wir heute an Hannah Arendt denken, haben wir oft die ikonisch gewordenen Porträts des Fotografen Fred Stein vor Augen. Mehrfach fotografierte er die politische Theoretikerin, manchmal stundenlang in ihrem eigenen Wohnzimmer, und fing Arendts besondere Ausstrahlung meisterhaft ein. Was seine Bilder so besonders machen und wie sich die Lebenswege der beiden überhaupt kreuzten, davon berichtet Ulrike Kuschel, Projektassistentin unserer aktuellen Ausstellung „Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert“ auf dem DHM-Blog.

#Don´t Rush Challenge | Offene Archive

Die aktuellen Entwicklungen machen bekannterweise auch vor Archiven nicht halt. Denn Archivar*innen sind auch während und nach Covid19 für ihre Nutzenden da: im Lesesaal, hinter den Kulissen, per Mail und in den Sozialen Medien. Auch wenn manche bereits wieder ihre Lesesäle für eine eingeschränkte Nutzung öffnen konnten, sind andere noch immer #ClosedButOpen. Was in Archiven trotz und wegen Corona aktuell so los ist, zeigen nun verschiedene Archivar*innen in einem Video, das sich an der sogenannten Don´t Rush Challenge orientiert. Es handelt sich hier um … #Don´t Rush Challenge | Offene Archive weiterlesen

Digital Medievalists im deutschsprachigen Raum

Die Mediävistik und ihre digitalen Spielräume auf der #DHd2020 Der Mittelalterforschung wird auch heute noch nachgesagt, sie sei eher traditionell orientiert und zeige nur eine langsame Offenheit gegenüber der Anwendung neuer digitaler Methoden. Auf der diesjährigen Tagung des DHd (Paderborn 2.–6. März) zeigte die Mediävistik in der digitalen Geisteswissenschaft jedoch nicht nur eine breite wissenschaftliche […]

Rockgeschichte monumental

Dieses Buch fällt in jeder Hinsicht aus dem Rahmen. Das beginnt schon beim Format (30 mal 25 Zentimeter) und hört beim Gewicht nicht auf. Ein Ziegelstein, geeignet für jedes Aufbautraining. Lutz Kerschowski und Andreas Meinecke haben der Rockszene der DDR ein Denkmal gesetzt. Lutz Kerschowski, Andreas Meinecke (Hrsg.): Östlich der Elbe. Songs und Bilder 1970-2013. Berlin: Ch. Links Verlag 2020. Eine Rezension von Michael Meyen Ich weiß gar nicht, was ich zuerst loben soll. Die Bilder. Die Essays. Das Layout. Die Auswahl der Songtexte. … „Rockgeschichte monumental“ weiterlesen

74. Sommerkurs, Archäologie in Empúries

Auch dieses Jahr findet der traditionsreiche Sommerkurs in Empúries wiederum statt – zum 74. Mal! Im Mittelpunkt stehen 2020 “Dinámicas paleoambientales y Puebla en época antigua. Ciencias, metodología y técnicas aplicadas a la arqueología”. Aus dem Ankündigungstext der Veranstalter: “(…) Este año, el Curso de Arqueología de Empúries se enmarca nuevamente en el proyecto de … „74. Sommerkurs, Archäologie in Empúries“ weiterlesen

Debatte um Kernaufgaben von Archivierenden streift auch Offene Archive

Die zunächst einmal nur lokalpolitisch wirkende Diskussion über die geplante Umstrukturierung des Stadtarchivs München hat mittlerweile größere Kreise geschlagen. Ausgangspunkt der Debatte ist eine Stellungnahme des VdA-Vorsitzenden an den Münchner OB in der auch der Terminus „Offene Archive“ auftaucht. Grund genug, um in diesem Blog eine kleine Übersicht über die verschiedenen Beiträge der Blogosphäre zu geben – und ggf. zum Mitdiskutieren anzuregen. Bei einigen der Beiträge gibt es auch Diskussionen in der Kommentarspalte zum weitergehenden Verständnis der Positionen. Zeitleiste 13. Mai 2020 Jacob, Ralf: … Debatte um Kernaufgaben von Archivierenden streift auch Offene Archive weiterlesen